Sommer im Glas: Lemon Curd

Heute habe ich mir die Sonne ins Glas gezaubert und zum ersten Mal Lemon Curd gemacht. Die Premiere ist ganz gut verlaufen. Denn es geht im Prinzip ganz einfach und so eignet sich die herrliche Zitronen-Créme auch sehr gut als kleines Last-Minute Geschenk.

Lemon Curd selber machen

Lemon Curd
Zutaten (4 Gläser à 220 ml):
6 Zitronen (unbehandelt)
300 g Zucker
2 EL Speisestärke
160 g Butter
6 Eier

Zubereitung:
Als erstes wird die Schale von 6 unbehandelten Zitronen abgerieben, bevor diese ausgepresst werden. Dann wird der Zitronensaft zusammen mit 300 g Zucker und 2 EL Speisestärke in einem Topf aufgekocht und die abgeriebene Zitronenschale unter ständigem Rühren dazugegeben. Anschließend 160 g Butter in Flocken nach und nach bei mittlerer Hitze hinzufügen. Die 6 Eier, die zuvor in einer Schüssel verrührt wurden, werden wenn alles nur noch leicht köchelt (da es sonst flockt) ebenfalls unter ständigem Rühren in die Flüssigkeit gegeben, bis sie andickt. Zum Schluss muss der fertige Lemon Curd nur noch mit einem Trichter in die vorbereiteten Gläser abgefüllt werden und abkühlen.

Im Kühlschrank  hält sich der Lemon Curd ca. 2 Wochen und lässt sich klassisch als Brotaufstrich oder für Desserts wie z.B. Zitronen-Tarte verwenden.

Jam-Session in meiner Küche: Kokos-Melba-Marmelade

Wenn der Sommer sich dem Herbst nähert und der Wind durch die Bäume fegt, dann wird es abends wieder kälter. Zu kalt für die rockigen Himbeeren, die erst im nächsten Sommer wieder ihre Deutschland-Tournee starten.
Also bin ich gestern früh los zum Isemarkt gehuscht und habe ein paar Himbeeren gekauft, die laut Obsthändler in der Tat wohl schon zum letzten Schwung gehörten. Ich wollte den Sommer noch ein wenig festhalten und veranstaltete eine kleine Jam-Session in meiner Küche. Denn Kokos-Melba ist meine unangefochtene Lieblingsmarmelade und die esse ich auch im Winter gerne.

Kokos-Melba-Konfitüre
Kokos-Melba-Marmelade
Zutaten:
500 g Himbeeren
500 g Pfirsiche
5 EL Kokosflocken
6 EL Kokoslikör
500 g Gelierzucker (2:1)

Zubereitung:
500 g Pfirsiche mit kochendem Wasser in einer kleinen Schüssel überbrühen und 10 Minuten darin ziehen lassen. In der Zwischenzeit 500 g Himbeeren verlesen und anschließend mit den gehäuteten und in kleine Stücke geschnittenen Pfirsichen sowie den 5 EL Kokosflocken und den 6 EL Kokoslikör sowie den 500 g Gelierzucker vermengen. Die Fruchtmischung soll dann ca. 2 Stunden ruhen. Zum Schluss wird alles zusammen bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten gekocht und bei gelungener Gelierprobe in die vorbereiteten Gläser gefüllt.

Die Marmelade ist ca. 1 Jahr haltbar und schmeckt auch bis zur nächsten Himbeer-Zeit herrlich. Ein wahrer Evergreen! 🙂