Das Kochhaus

Das Kochhaus-Konzept hatte mich neugierig gemacht. So bin ich gleich bei der nächsten Gelegenheit dort eingekehrt. Seitdem bin ich zur überzeugten Wiederholungstäterin geworden!
Der Shop ist sehr angenehm und interessant gestaltet. Vorne gibt es eine kleine gemütliche Ecke wo man kalte und warme Snacks zu sich nehmen kann. Ansonsten handelt es sich beim Kochhaus aber nicht um ein Bistro, sondern um ein begehbares Kochbuch mit Inspirationsquellen für den hauseigenen Speiseplan.
Man trifft auf allerlei Rezepttafeln, die zeigen wie schnell und einfach man ein leckeres Gericht zaubern kann. Gut finde ich dabei die ungefähre Preisangabe pro Portion, die sich an den vor Ort erhältlichen Zutaten orientiert.

Ein sehr anschaulich gestalteter Rezeptflyer rundet das Angebot ab. Allerdings muss man schon 0,50 Euro berappen, wenn man den ohne die entsprechenden Zutaten mitnehmen möchte.
Das Kochhaus bietet aber noch viel mehr. Neben all den Snacks und Rezept-Zutaten kann man hier die verschiedensten Weine, Würzmittel, Öle, Essige, Schokoladen und Tees ausgewählter Manufakturen erstehen. Auch Kochgeschirr wie Pfannen und Auflaufformen sowie kulinarische Führer und Kochbücher sind vorhanden.

Mit anderen Worten: „Hier ist man für jede Kochsession gewappnet!“
Achja, und die gibt es hier natürlich auch. Passt schließlich gut ins Gesamtkonzept! Für im Schnitt 75 Euro pro Person kann man sich im Kurs ein paar Tipps und Tricks für zu Hause abschauen und seine Kochkunst in geselliger Runde verfeinern. Vielleicht mach ich da auch mal mit…

Bei meinem ersten Besuch habe ich gleich zwei Rezeptflyer und für exakt zwei Personen abgewogene Zutaten (Madras Curry und Bulgur) mitgenommen, um zu Hause nicht extra die Küchenwaage für gerade mal 6 oder 200g zu bemühen.

Den Rest wollte ich erst holen, wenn ich eines der mitgeschnappten Rezepte ausprobieren würde. Zwei Wochen später hatte ich mich dann an die Umsetzung vom Putenfilet mit Paprika und Curry-Orangen-Bulgur an Joghurtsoße gewagt. Es war wirklich easy peasy und vor allem köstlich! Ich bin begeistert! Da die Rezepte im Kochhaus immer saisonal und abwechslungsreich angeboten werden, musste ich meine restlichen Zutaten dann andernorts im von mir bevorzugten Bio-Markt kaufen, was gleich ein wenig teurer ausfiel. Aber, beim nächsten Mal hatte ich gleich alles zusammen mitgenommen und auch das Essen war ein Traum! Schweinefilet mit gerösteten Kräuterseitlingen und Süßkartoffeln an Tomaten-Pesto. Himmlisch!

Darauf muss man erst einmal kommen, dass raffinierte Küche nicht immer gleich kompliziert ist! Darum gefällt mir das Kochhaus-Konzept auch so sehr!

Wer auf der Suche nach einer netten Auswahl an kulinarischen Geschenken (auch für sich selbst) ist, wird hier mit Sicherheit fündig und Kocheinsteiger sowie passionierte Hobbyköche kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten.
Das Kochhaus ist eine Bereicherung für Hamburger Hobbyköche! Es macht Spaß durch den Laden zu bummeln und sich an allen Ecken inspirieren zu lassen. Ja, und das Personal wirkt ebenfalls sehr nett und hilfsbereit, weswegen das Wiederkommen leicht gemacht wird. Ich freue mich auf weiterhin viel Inspiration durch die immer wieder spannenden Rezeptvorschläge! Hach, und was habe ich jetzt schon wieder tolles auf der Homepage entdeckt?
– Supréme von der Maispoularde mit weißem Spargel, Estragonsoße und violetten Kartoffeln! Das muss ich unbedingt probieren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s