Die Bullerei

Ja, die Bullerei, was soll ich da noch sagen?
Also ganz so schlecht, wie ihren gegenwärtigen Ruf, fand ich sie nun nicht.

Jetzt hat es mich auch in das Mälzersche Lokal in der Schanze verschlagen, da sich die Schwester meines Freundes gewünscht hatte dort mit ihrer Omi und deren Lebensgefährten essen zu gehen.
Da sich Omis Freund aber gerade auf Diät befand, entschied er sich, uns lieber mit dem Auto abzusetzen und dem Restaurant fernzubleiben. Auf der einen Seite ganz gut, denn mit seinen beiden Hörgeräten wäre er in der dort umgebenden Geräuschkulisse sicherlich durchgedreht. Er hätte zum einem nichts von unserer Tischunterhaltung mitbekommen und zum anderem lediglich nur ein nerviges Dröhnen wahrgenommen. Die Atmosphäre hätte also ein wenig besser sein können, denn entspannend ist es in diesem extremen Stimmengewirr leider nicht. Na ja, aber vermutlich lässt es sich in einer Halle, wo sich nun mal die Bullerei befindet, nicht anders handeln.
Der Service war sehr freundlich und bemüht, aber auf der anderen Seite leider auch wieder leicht nachlässig, was das entsprechende Eindecken und Abräumen unseres Tisches anbetraf. Am Nachbartisch wurde serviert, obwohl sich die gesamte Gästetruppe zur Raucherpause vor der Tür befand. Zwar kam diese, wie aufs Stichwort, wieder zum Tisch, als die Bedienung fertig war, doch habe ich es als ein wenig ungeschickt empfunden. Schließlich hätte man ja damit beginnen können, wenn alle wieder am Platz sind.

Das Essen, wir wählten das Überraschungsmenü, war sehr lecker! Als ersten Gang bekamen wir gegrillten Seeteufel auf Bohnengemüse.

Anschließend gab es ein Angus-Steak auf Zucchini- und Auberginengemüse mit einem Garnelen-Tramezzini

und zum Abschluss einen Liebesknochen mit Ananas-Kompott und Caipirinha-Sorbet.

Die Portionen waren ganz okay und sogar unserer Omi hat es geschmeckt. Denn auch wenn sie eigentlich, mit über 91 Jahren, nicht mehr so ordentlich auf isst, hat sie hier wunderbar reingehauen. Tja, und beim Dessert war sie sogar als erste fertig! Na, wenn das nicht für sich spricht?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s